Große Titelansicht  |  Presse-Infos

Rezensionsexemplar bestellen »
Informationen für die Presse »

224 S.,13,5×20,5 cm, Broschur

ISBN 978-3-496-01625-0

Auch als E-Book (pdf) erhältlich (ISBN 978-3-496-03013-0)

19,90 € [D]

 
Angeli Janhsen

Gut schreiben über neue Kunst

Sofort lieferbar. Erschienen Oktober 2019

Wie verfasse ich Seminararbeiten, Katalog- oder Ausstellungstexte zu Werken neuer und zeitgenössischer Kunst?  

Neue Kunst hat Vermittlung nötig. Autor_innen von Texten zu neuer Kunst, seien es Seminararbeiten, Katalog- oder Ausstellungstexte, stellt dies vor große Herausforderungen – denen sie selbstbewusst begegnen sollten. Was ist bei neuer Kunst, anders als bei alter Kunst, überhaupt nötig und möglich? Wie kann das eigene Schreiben verbessert werden?

Minimal Art, Aktions- oder Konzeptkunst funktionieren anders als traditionelle Kunst. Daher sind sie mit den Methoden, die man anhand der älteren Kunst erlernt hat, nicht ohne weiteres zu verstehen und zu beschreiben. Angeli Janhsen stellt die Besonderheiten der neuen Kunst ab ca. 1800 vor und zeigt, wie heute überhaupt gut geschrieben werden kann.
Mit praxisnahen Überlegungen hilft der Ratgeber dabei, Schreibschwierigkeiten anzunehmen und eigene Ziele zu benennen – egal ob es um das Verfassen einer Hausarbeit, eines Referats, eines Katalogtextes oder einer Ausstellungsbesprechung geht. So werden die Leser_innen dazu angeregt, das Unvorhergesehene und Besondere an neuer Kunst zu erkennen und selbst präzise zu beschreiben.

Die Autorin
Angeli Janhsen, Studium in Bochum, Pisa und Florenz, nach der Hochschuldozentur in Bochum seit 1999 Professorin für Kunstgeschichte an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, mit dem Schwerpunkt moderne und zeitgenössische Kunst. Außeruniversitäres Engagement in der Vermittlung neuer Kunst.

Schlagworte
Kunstgeschichte, Schreiben, Didaktik, Kunstvermittlung, Museologie, Kuratieren, Ausstellungen, neue Kunst, moderne Kunst, zeitgenössische Kunst, Ratgeber, Studienratgeber, Ikonographie, Partizipation

Das sehr interessante, anregende und lesenswerte Buch von Angeli Janhsen, die an der Universität Freiburg eine Professur für Kunstgeschichte innehat, geht auf die vielfältigen Aspekte des Schreibens über neue Kunst ein. Zahlreiche Literaturtipps im Text und ein übersichtlich gestaltetes Literaturverzeichnis geben der Leserin wichtige Hilfestellungen und ein gutes Rüstzeug an die Hand – vom Schreibratgeber bis zu Werken zur Geschichte des Schreibens, von der Verbindung von Schreiben und Sehen zur Ikonographie und Kulturgeschichte.
[Bärbel Gerdes, AVIVA-BERLIN.de]

Ein sehr informatives, praxisnahes und informationsreiches Buch, das einem hilft, über die großen Facetten avantgardistischer Kunst zu schreiben. Eine gute Hilfestellung für alle, die im Kunstbetrieb tätig sind. Hier geht es um klare und verständliche Sprache und den Umgang mit der jetzigen Kunst. Aber lesen Sie unbedingt selbst Es lohnt sich für Galeristen, Kritiker, Museums- sowie Kunstvereinsmitarbeiter ebenso wie für KünstlerkollegInnen.
[H. Tress, Köllefornia]  

Inhaltsverzeichnis und Leseprobe

Produktinfo (pdf)


Das KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Einführungen

Gegenwartskunst