978-3-7861-2761-1

Große Titelansicht  |  Presse-Infos

464 S. m. 235 sw-Abb., 17 x 24 cm, Hardcover

ISBN 978-3-7861-2761-1

39,90 € [D] | 48,70 SFR [CH]

 

Modern wohnen

Möbeldesign und Wohnkultur der Moderne

Studien zur Architektur der Moderne und industriellen Gestaltung
Band 3
Herausgegeben von Zentralinstitut für Kunstgeschichte München
Hrsg.  Rudolf Fischer und Wolf Tegethoff
Sofort lieferbar. Erschienen Februar 2016

Das Thema Wohnen war mit der Entwicklung des Neuen Bauens von Beginn an eng verbunden. Das Buch untersucht in 19 Beiträgen die Entwicklung des Neuen Wohnens in den Bereichen des Möbeldesigns, der Wohnkultur sowie der Möbelproduktion von den 1920er bis in die 1950er Jahre.

Programmatische Publikationen in der Tradition von Werkbund und Bauhaus, darunter „Wie richte ich meine Wohnung ein?“ von Wilhelm Lotz (1930) oder „Gut wohnen“ von Hans Eckstein (1956), verschafften den modernistischen Interieurs mit verchromten Stahlrohrmöbeln im Stil Ludwig Mies van der Rohes Akzeptanz auch im bürgerlichen Heim. In 19 Beiträgen untersucht der Band die Entwicklung des „Neuen Wohnens“ in den Bereichen des Möbeldesigns, der Wohnkultur sowie der Möbelproduktion und geht den damit verbundenen Debatten nach. Anhand von Beispielen aus Europa und den USA spannen sie einen Bogen von den 1920er bis in die 1950er Jahre.
Die Publikation entstand im Rahmen der Mies van der Rohe-Forschungsgespräche des DFG-Projektes „Werkverzeichnis der Möbel- und Möbelprojekte Ludwig Mies van der Rohes“ am Zentralinstitut für Kunstgeschichte in München.

Mit Beiträgen von
Thorsten Critzmann, Bernd Dicke, Christian Demand, Magdalena Droste, Markus Eisen, Rudolf Fischer, Sebastian Hackenschmidt, Regine Hess, Christoph Krekel, Peter Lepel, Otakar Mácel, Dietrich C. Neumann, Andreas Nierhaus, Helmut Reuter, Arthur Rüegg, Daniela Stöppel, Wolf Tegethoff, Paul Weber, Mathias Winkler und Astrid Wollmann

Die Herausgeber
Wolf Tegethoff ist seit 1991 Direktor des Zentralinstituts für Kunstgeschichte München. Seit 2000 Honorarprofessor für Kunstgeschichte an der LMU München. Zahlreiche Veröffentlichungen u.a. zum Werk Mies van der Rohes. Seit 2011 Projektleiter des DFG-Projekts „Kommentiertes Werkverzeichnis der Möbel und Möbelentwürfe Ludwig Mies van der Rohes“.
Rudolf Fischer studierte Kunstgeschichte, Klassische Archäologie und Byzantinische Kunstgeschichte in München und Frankfurt. Forschungsschwerpunkte: Möbeldesign, Architektur und Raumkonzepte der Moderne. Am Zentralinstitut für Kunstgeschichte München ist er Koordinator des DFG-Projekts „Kommentiertes Werkverzeichnis der Möbel und Möbelentwürfe Ludwig Mies van der Rohes“.

Inhaltsverzeichnis und Leseprobe

Produktinfo (pdf)


Das KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

20. Jahrhundert

Architektur

Design

Deutschland

Europa