1-7 Treffer von 7

[1] 

MICHAEL BOLLÉ und MARÍA OCÓN FERNÁNDEZ

Die Büchersammlung Friedrich Gillys (1772–1800)

Provenienz und Schicksal einer Architektenbibliothek im theoretischen Kontext des 18. Jahrhunderts

Sofort lieferbar. Erschienen Juni 2020

Gebr. Mann Verlag

Ein repräsentativer Teil der angeblich verschollenen Privatbibliothek Friedrich Gillys wiederentdeckt! Das Buch dokumentiert die umfänglichen Recherchen zur Provenienz dieser Sammlung und kommentiert sie als Teil des von der Aufklärung bestimmten Architekturdiskurses des 18. Jahrhunderts.

E-Book. Auch als Printausgabe erhältlich (ISBN 978-3-7861-2791-8)

79,00 € [D]

DETAILS »

Unda Hörner

Die Architekten Bruno und Max Taut

Zwei Brüder – zwei Lebenswege

Sofort lieferbar. Erschienen Juni 2020

Gebr. Mann Verlag

In der Doppelbiografie kommen die Tauts als Brüder, Eltern und Ehemänner zu Wort. In Briefen, Tagebüchern und Zeitzeugenberichten, Zeichnungen und Fotos aus dem Familienalbum werden zwei Künstlerpersönlichkeiten lebendig – und mit ihnen die Schicksale ihrer Frauen und Kinder.

E-Book. Auch als Printausgabe erhältlich (ISBN 978-3-7861-2662-1)

14,90 € [D]

DETAILS »

Mit einem Mann möcht ich nicht tauschen

Ein Zeitgemälde in Tagebüchern und Briefen der Marie Bruns-Bode (1885—1952)

Sofort lieferbar. Erschienen Juni 2020

Gebr. Mann Verlag

Die Tagebücher und Briefe der Marie Bruns-Bode entwerfen ein lebendiges Zeitgemälde von Kultur und Gesellschaft, ausgehend vom Berlin der Kaiserzeit bis nach Ende des Zweiten Weltkrieges. Die Verfasserin war die Tochter von Wilhelm von Bode, dem Generaldirektor der Berliner Museen.

E-Book (PDF). Auch als Printausgabe erhältlich (ISBN 978-3-7861-2799-4)

29,00 € [D]

DETAILS »

Mit einem Mann möcht ich nicht tauschen

Ein Zeitgemälde in Tagebüchern und Briefen der Marie Bruns-Bode (1885—1952)

Sofort lieferbar. Erschienen Juni 2020

Gebr. Mann Verlag

Die Tagebücher und Briefe der Marie Bruns-Bode entwerfen ein lebendiges Zeitgemälde von Kultur und Gesellschaft, ausgehend vom Berlin der Kaiserzeit bis nach Ende des Zweiten Weltkrieges. Die Verfasserin war die Tochter von Wilhelm von Bode, dem Generaldirektor der Berliner Museen.

E-Book (E-PUB). Auch als Printausgabe erhältlich (ISBN 978-3-7861-2799)4

29,00 € [D]

DETAILS »

OSKAR SCHLEMMER, LÁSZLÓ MOHOLY-NAGY und FARKAS MOLNÁR

Die Bühne im Bauhaus

Nachwort von Walter Gropius

Bauhausbücher
Sofort lieferbar. Erschienen Juni 2020

Gebr. Mann Verlag

1925 erschienen, legt das Buch die Bühnenkonzeption des Bauhauses in ihren Grundzügen dar. Die Bauhaus-Bühne ist die der Weimarer Zeit; sie wurde wesentlich durch Oskar Schlemmer geprägt. Er konfrontierte sie mit dem expressionistischen Theater, nachdem er 1923 die Bühnen-Abteilung übernommen hatte. Im gleichen Jahr wurde László Moholy-Nagy ans Bauhaus berufen, der sich für abstrakte kinetische und luminaristische Erscheinungen interessierte. Farkas Molnár beschäftigte vor allem die Bühnenarchitektur.

E-Book. Auch als Printausgabe erhältlich (ISBN 978-3-7861-2816-8)

59,00 € [D]

DETAILS »

Frank Schmidtz

Hanseatisch modern

Texte zu Architektur und Stadtgesellschaft in Hamburg

Sofort lieferbar. Erschienen Juni 2020

Gebr. Mann Verlag

Am Beispiel der bürgerschaftlich geprägten Stadt Hamburg nimmt das Buch die Impulse aus dem privatwirtschaftlich initiierten Baugeschehen der Moderne in den Fokus.

E-Book. Auch als Printausgabe erhältlich (ISBN 978-3-7861-2834-2)

24,90 € [D]

DETAILS »

Eva Dolezel

E-Book: Der Traum vom Museum

Die Kunstkammer im Berliner Schloss um 1800 – eine museumsgeschichtliche Verortung

Sofort lieferbar. Erschienen Mai 2019

Gebr. Mann Verlag

Um 1800 wird die Berliner Kunstkammer plötzlich mit zahlreichen Objekten bestückt. Das Buch stellt diese scheinbare Renaissance eines barocken Sammlungstyps in eine bisher kaum beachtete, parallel zu dem entstehenden Spartenmuseum sich entfaltende Tradition universal angelegter Museen.

E-Book. Auch als Printausgabe erhältlich (ISBN 978-3-7861-2802-1)

39,00 € [D]

DETAILS »

1-7 Treffer von 7

[1]