978-3-7861-2869-4

Große Titelansicht  |  Presse-Infos

ca. 448 S. m. 45 Farb- u. 180 sw-Abb., 17 x 24 cm, Hardcover

ISBN 978-3-7861-2869-4

Ca. 69,00 € [D]

 
Maria Aresin

Weltbilder und Zeitbilder

Die vier Weltzeitalter in der Malerei und in der Graphik 1497–1836

Neue Frankfurter Forschungen zur Kunst
Band 23
Herausgegeben von Kunsthistorisches Institut der Goethe-Universität Frankfurt am Main
Noch nicht lieferbar. Sie können diesen Titel vormerken. Erscheint Juni 2021

Mit Werken von Jacopo Zucchi, Paolo Fiammingo, Sante Peranda, Jacopo Palma il Giovane, Pietro da Cortona u.a.  

Der Mythos der Weltzeitalter gilt als eines der ersten historischen Periodisierungsmodelle. Während der Renaissance wurde dieses Modell aufgrund seiner politischen und historiografischen Relevanz erneut rezipiert und damit zum Gegenstand künstlerischer Auseinandersetzung.

Der Mythos der Weltzeitalter gilt als eines der ersten historischen Periodisierungsmodelle. Während der Renaissance wurde dieses Modell aufgrund seiner politischen und historiografischen Relevanz erneut rezipiert und damit zum Gegenstand künstlerischer Auseinandersetzung. In fünf Kapiteln untersucht die Autorin politische, historiografische und künstlerische Faktoren, die das Aufkommen von Darstellungen der vier Weltzeitalter begünstigten. Die Auseinandersetzungen mit den bildlichen Umsetzungen des Mythos wird begleitet von einer Analyse der zeitgleich bestehenden Geschichtsmodelle.Im Zentrum der Arbeit stehen Hauptwerke der Kunst der frühen Neuzeit von Jacopo Zucchi bis Thomas Cole.

Die Autorin
Maria Aresin studierte Kunstgeschichte, Philosophie und Religionswissenschaften in Leipzig, Heidelberg, Siena und Frankfurt am Main. Wissenschaftliche Tätigkeiten führten sie ans Kunsthistorische Institut in Florenz und an die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen.

Schlagworte zum Inhalt
Kunstgeschichte, Historiografie, Renaissance, Jacopo Zucchi, Paolo Fiammingo, Sante Peranda, Jacopo Palma il Giovane, Pietro da Cortona, Charles Le Brun, Thomas Cole, Geschichtsmodelle, Zeit, Menschheitsgeschichte, Mythos


Das KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kunstgeschichte

Renaissance