978-3-7861-2845-8

Große Titelansicht  |  Presse-Infos

224 S. m. 75 Farb- u. 34 sw-Abb., 17 x 24 cm, Hardcover m. Lesebändchen

ISBN 978-3-7861-2845-8

24,90 € [D]

 

Staatsaffäre Bauhaus

Beiträge zur internationalen Bauhaus-Rezeption

Hrsg.  Thomas Schleper
Sofort lieferbar. Erschienen November 2020

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges bezogen sich zahlreiche Staaten, darunter die Bundesrepublik, vereinnahmend auf das Bauhaus, das mit Demokratie, Freiheit und Moderne assoziiert wurde. Wie unterscheiden sich die Blickwinkel, wenn die Bauhaus-Rezeption international verhandelt wird?

Die Beiträge dieses Bandes beleuchten Rezeptionen und Referenzen aus internationaler Perspektive: Wie wurde das Bauhaus in Belgien, in der DDR, in Israel, in den Niederlanden, in Polen, in der Türkei und in den USA wahrgenommen? Das kosmopolitische Bauhaus wird zum Laboratorium kulturpolitischer Interessen, zur Weltaffäre von heute, wo Fragen der Gestaltung zur kulturellen Bildung und Ermöglichung eines gelingenden Zusammenlebens formuliert werden. Das kosmopolitische Bauhaus wird zur Weltaffäre von heute, die Fragen der Gestaltung zu solchen der kulturellen Bildung und Ermöglichung vernünftiger Verhältnisse eines gelingenden Zusammenlebens.

Mit Beiträgen von Gerda Breuer, Andreas Butter, Fredie Floré, Frederike Huygen, Milena Karabaic, Bernd Nicolai, Thomas Schleper und Beate Störtkuhl.

Der Herausgeber
Thomas Schleper studierte Philosophie, Kunstgeschichte, Germanistik und Geschichte. Er lehrt an der Bergischen Universität Wuppertal und arbeitete als Kurator und Museumsleiter beim Landschaftsverband Rheinland (LVR). Seit 2017 leitet er den Fachbereich Zentrale Dienste / Strategische Steuerungsunterstützung im Kulturdezernat des LVR und ist dessen Vertreter im Lenkungskreis des NRW-Projektes „100 jahre bauhaus im westen“. Forschungsthemen: Industriekultur und ästhetische Bildung in der Wissensgesellschaft.

Schlagwörter zum Inhalt
Bauhaus, Architektur, Design, Kunstschule, Möbelproduktion, internationale Rezeption, Belgien, Israel, Niederlande, Polen, Türkei, USA

Inhaltsverzeichnis und Leseprobe

Register

Produktinfo (pdf)


Das KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Architektur

Bauhaus

Design

Kunst

Rezeption