Karsten Schubert: Körper Raum Oberfläche

Strukturen gebauten Raums und architektonische Raumbildung

Wo sich das trennende Moment der Wand und das verbindende Moment der Öffnung begegnen, am Raumübergang, offenbart sich die Ausdrucksfähigkeit der Architektur. Denn der Übergang gewährleistet nicht nur die Verbindung von Einzelräumen, sondern vermittelt zwischen Architektur und Mensch – und im übertragenen Sinn zwischen Mensch und Raum.

Mehr zum Buch

Körper Raum Oberfläche



Unsere Aktuellen Empfehlungen

Magdalena Nieslony

Bedingtheit der Malerei

Das Buch stellt erstmals den russischen kunsttheoretischen Diskurs der „Bedingtheit“ (russisch: uslovnost‘) der Malerei dar. Eine zentrale Rolle in diesem Diskurs spielt das Werk von Ivan Puni (1892–1956), das innerhalb der russischen und westlichen Kunst und Kunsttheorie verortet wird.

DETAILS »

 
Katharina Steudtner

„Wiederherstellen oder vollends vernichten?“

Das im Zweiten Weltkrieg stark zerstörte barocke Schloss Charlottenburg in Berlin wurde 1946–1984 wieder hergestellt. Die Überlieferung bauzeitlicher Zustände wie auch späterer Umbauten und Umnutzungen floss in Entscheidungen bezüglich des Wiederaufbaus ein.

DETAILS »

 

The Salerno Ivories

The so-called Salerno ivories comprise more than sixty carved plaques datable between eleventh and the twelfth centuries, combining Islamic, Byzantine, Coptic, and western Christian features. They present superb craftsmanship and display numerous biblical scenes as well as portraits of saints and magnificent decorative ornaments.

DETAILS »