Große Titelansicht  |  Presse-Infos

Coverdatei downloaden »
Rezensionsexemplar bestellen »
Informationen für die Presse »

288 S. m.106 sw-Abb., 17 × 24 cm, Br

ISBN 978-3-496-01427-0

39,00 € [D] | 50,70 SFR [CH]

Lesen Sie mal rein - auf Libreka!

 

Landschaftlichkeit

Forschungsansätze zwischen Kunst, Architektur und Theorie

Hrsg.  Irene Nierhaus, Josch Hoenes und Annette Urban
Sofort lieferbar. Erschienen Oktober 2010

Für Landschaftstheoretiker ist diese spezialisierte Textsammlung unentbehrlich. [Anthos]  

Landschaft umfasst nicht nur die Raumbildung der Natur, sondern auch Raumbildungen für kulturelle und gesellschaftliche Ordnungen. Der Begriff Landschaft wird in diesem Band aus kunst- und kulturwissenschaftlichem Blickwinkel sowie aus Sicht der Architekturgeschichte/-theorie und Philosophie betrachtet. Das Spannungsverhältnis zwischen Subjekt und Objekt, Natur und Kultur, Bildmotiv und Raumdisposition wird diskutiert.

Die Beiträge beleuchten das Konzept von Landschaft als einer naturalisierten und idealisierten Ganzheit aus Visuellem, Verbalem und Gebautem. Dabei werden u.a. das Verhältnis von Raum- und Körperbildern, von Subjektbildung und Gemeinschaftsvorstellungen sowie von visuellen Repräsentationen und geplanten oder realisierten Raum- (an)ordnungen untersucht. So werden bestehende Forschungsansätze exemplarisch erprobt, auf aktuelle Problemstellungen angewendet und auf eine transdisziplinäre Perspektive erweitert.

Die Autorinnen und Autoren:
Christoph Asendorf (Halle), Jochen Becker (Berlin), Gotlind Birkle (Hamburg), Sarah Bonnemaison (Halifax), Kathrin Heinz (Bremen), Insa Härtel (Hamburg), Stefanie Hennecke (Berlin), Joseph Imorde (Siegen), Christa Kamleithner (Berlin), Alexandra Köhring (Hamburg), Elke Krasny (Wien), Christine Macy (Halifax), Cornelia Klinger (Wien), Peter Mörtenböck (Wien/London), Irene Nierhaus (Bremen), Barbara Paul (Oldenburg), Kathrin Peters (Braunschweig), Alessandra Ponte (Montreal/New York), Alexia Pooth (Berlin), Astrid Silvia Schönhagen (Berlin), Christina Threuter (Trier), Annette Urban (Bremen/Köln)

Ein anspruchsvolles Werk, dessen Autoren den Begriff Landschaft aus kunst- und kulturwissenschaftlicher Perspektive untersuchen, sowie aus Sicht der Architekturtheorie und Philosophie. [Anthos]

Eine äußerst anregende und exemplarische Diskussionsinitiative im deutschsprachigen Raum.
[architektur aktuell]

So werden bestehende Forschungsansätze exemplarisch erprobt, auf aktuelle Problemstellungen angewendet und auf eine transdisziplinäre Perspektive erweitert.
[Forum des Bundesverbands für Wohnen und Stadtentwicklung]  


Das KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kultur

Kunst

Landschaftsarchitektur