Große Titelansicht  |  Presse-Infos

Coverdatei downloaden »
Rezensionsexemplar bestellen »
Informationen für die Presse »

Englisch
143 S. m. 105 Farbabb., 19,0 x 25,3 cm (quer), Klappenbr.

ISBN 978-3-496-02821-5

35,00 € [D] | 45,90 SFR [CH]

Lesen Sie mal rein - auf Libreka!

 
Ines Kohl

Beautiful Modern Nomads

Bordercrossing Tuareg between Niger, Algeria and Libya

Vergriffen. Erschienen Januar 2009

The Ishumar, a group of “new modern nomads” are borderliners who move between Niger, Algeria, and Libya, and in doing so not only cross territorial borders, but also social and societal boundaries and barriers. It is characteristic of the Ishumar that their way of life is one beyond traditional systems. They break away from traditional norms and values, select special elements, change them, and place them into a new context. Their ideas, concepts and ideals of beauty and aesthetics, values and morals, can be regarded as an indicator of sociocultural changes in the Sahara.

Wie sieht nomadisches Leben zwischen den verschiedenen territorialen Grenzen der modernen Sahara-Staaten aus? Ines Kohl interpretiert die neuen Vorstellungen von Schönheit, Moral, Musik und Materiellem als Indikator für soziokulturelle Veränderungen in der Sahara.

Ishumar werden jene Tuareg genannte, die aus politischen und wirtschaftlichen Gründen ihre ursprünglichen Herkunftsländer Mali und Niger verlassen mussten und nach Libyen migriert sind – moderne Nomaden, die sich im Grenzbereich zwischen Libyen, Algerien, Niger und Mali bewegen. Dabei überschreiten sie nicht nur territoriale, sondern auch soziale und gesellschaftliche Grenzen und Schranken. Jenseits traditioneller Systeme brechen sie alte Normen und Werte auf, nehmen sich spezielle Elemente heraus, verändern sie und stellen sie in einen neuen Kontext. Ines Kohl interpretiert die neuen Vorstellungen von Schönheit, Moral, Musik und Materiellem als Indikator für soziokulturelle Veränderungen in der Sahara.

How do "modern nomads" cross the Sahara? What kinds of challenges and difficulties are they confronted with, which opportunities do they find in Libya and how does their life in the newly created Saharan borderland look like? These and other questions are raised in the book and are answered - surprisingly - on the basis of beauty and aesthetics.
[Anthropological Abstracts]

In conclusion, this book is highly insightful and would be most reqarding to read by scholars in African, Saharan, and Middle Eastern Studies, social/cultural anthropology, cultural studies, and globalization studies.
[Susan J. Rasmussen, Anthropos]

Nicht nur die "Schönheit" der Nomaden, wie im Buchtitel bezeichnet, sondern ihr gesamter neuer moderner Lebensstil wird von Kohl sehr detailliert beschrieben. Das Buch ist bespickt mit persönlichen Lebens- und Erfahrungsberichten, wodurch die Autorin die Betroffenen selbst sprechen lässt.
[Veronika Ritt-Benmimoun, Wiener Zeitschrift für die Kunde des Morgenlandes]

Die Kombination von zahlreichen Bilder mit vielen Interviews tragen zur Lebendigkeit des Buches bei. Es bietet eine spannende Mglichkeit, von zu Hause aus eine gedankliche Reise durch die Wüste zu unternehmen und einiges über das Leben der Ishumar, der modernen Nomaden der Wüste, zu erfahren.
[Martina Seehuber, Südwind]

Ines Kohl, die mit einem Einheimischen verheiratet ist, zeigt den sozialen Wandel der Tuareg, nicht nur in den (englischen ) Texten, sondern auch anhand von vielen of seitenfüllenden Farbfotos. (...) Die Autorin zeigt Lebens- und Arbeitsbedingungen der ishumar, Männern wie Frauen, auch ihre Poesie, ihre Feste und ihre Schönheitsideale.
[Deutsch-Maghrebinische Gesellschaft]  


Das KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Afrikanistik

Ethnologie

Orient

Soziologie