1-10 Treffer von 15

[1] 2 

André Deschan

Im Schatten von Albert Speer

Der Architekt Rudolf Wolters

Noch nicht lieferbar. Sie können diesen Titel vormerken. Erscheint März2016

Gebr. Mann Verlag

Rudolf Wolters (1903–1983) war Schüler von Heinrich Tessenow und bei Hans Poelzig sowie einer der einflussreichsten Architekten des nationalsozialistischen Deutschlands. Als engster Mitarbeiter von Albert Speer war er unter anderem wesentlich an den Entwürfen für die „Reichshauptstadt“ beteiligt und schrieb für ihn Pressetexte und Reden.

Ca. 79,00 € [D] | Ca. 96,40 SFR [CH]

DETAILS »

Hanns Christian Löhr

Das Braune Haus der Kunst

Hitler und der „Sonderauftrag Linz“ – Kunstbeschaffung im Nationalsozialismus

Sofort lieferbar. Erschienen Januar 2016

Gebr. Mann Verlag

Im Mittelpunkt des nationalsozialistischen Kunstraubes stand der „Sonderauftrag Linz“. Dabei handelt es sich um Hitlers Vorhaben, in Linz an der Donau ein Museum für seine Kunstsammlung zu errichten. Das Buch beschreibt die Gründung des Museums und den Weg der Personen, welche für Hitler ab 1938 die Kunstsammlung aufbauten. Ein Verlustkatalog dokumentiert 50 Werke, die bis heute verschollen sind und bisher noch nie im Druck gezeigt wurden.

49,00 € [D] | 59,80 SFR [CH]

DETAILS »

Netzwerke des Exils

Künstlerische Verflechtungen, Austausch und Patronage nach 1933

Vergriffen. Erschienen November 2011

Gebr. Mann Verlag

Der Sammelband beschäftigt sich mit dem künstlerischen Exil nach 1933 und untersucht die vielfältigen Kontakte, die Künstler auf der Flucht vor den Nationalsozialisten und in der Emigration unterhielten. Die Beiträge widmen sich den Netzwerken in verschiedenen künstlerischen Gattungen, von der Malerei über die Fotografie und Architektur bis zum Grafikdesign.

39,00 € [D] | 50,70 SFR [CH]

DETAILS »


Lesen Sie mal rein - auf Libreka!
Hanns Christian Löhr

Der Eiserne Sammler

Die Kollektion Hermann Göring. Kunst und Korruption im "Dritten Reich"

Sofort lieferbar. Erschienen April 2009

Gebr. Mann Verlag

In der aktuellen Debatte über Raubkunst standen lange die Opfer der nationalsozialistischen Beschlagnahmungen im Vordergrund. Das Buch »Der Eiserne Sammler « widmet sich einem Menschen, der maßgeblich für die Raubzüge im »Dritten Reich« verantwortlich war: Hermann Göring. Der »Reichsmarschall« baute eine Sammlung auf, die nach dem Krieg in seinem Landhaus »Carinhall« (nördlich von Berlin) gezeigt werden sollte. Sie bestand aus beschlagnahmten Objekten, aus Zwangsverkäufen und aus Erwerbungen aus dem Kunsthandel.

49,00 € [D] | 63,10 SFR [CH]

DETAILS »


Lesen Sie mal rein - auf Libreka!
Kai Artinger

Paula Modersohn-Becker

Der andere Blick

Sofort lieferbar. Erschienen März 2009

Gebr. Mann Verlag

Bisher verdrängen Kunstwelt und Forschung mehrheitlich die ambivalente Rezeptionsgeschichte von Paula Modersohn-Beckers Werk. Das vorliegende Buch verhandelt die Wirkung ihres Œuvres erstmals kritisch.

19,90 € [D] | 27,90 SFR [CH]

DETAILS »

Architektur und Ingenieurwesen zur Zeit der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933-1945

Im Auftrag des Rektorats und des Zentrums für Technik und Gesellschaft der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus

Sofort lieferbar. Erschienen 1997

Gebr. Mann Verlag

Die Brandenburgische Technische Universität Cottbus hat die Rolle der Architekten und der Ingenieure im Dritten Reich zum Thema eines Symposiums gemacht. Sowohl Architekten und Ingenieure, die mit dem Naziregime und seiner Ideologie weitgehend konform gingen oder sich seinem Anpassungsdruck beugten, auch solche, die unter der Naziherrschaft an den Rand gedrückt wurden und, verfolgt, emigrieren mußten,wurden, werden hier mit ihrer Biographie und ihrem Œuvre vorgestellt.

22,00 € [D] | 30,80 SFR [CH]

DETAILS »

Wolfgang Schäche

Architektur und Städtebau in Berlin zwischen 1933 und 1945

Planen und Bauen unter der Ägide der Stadtverwaltung

Die Bauwerke und Kunstdenkmäler von Berlin
Beiheft
Band 17
Herausgegeben von Landesdenkmalamt Berlin
Sofort lieferbar. Erschienen 2003

Gebr. Mann Verlag

Architektur und Städtebau im Nationalsozialismus am Beispiel der Reichshauptstadt. Detailreiche Darstellung mit ausführlichem Katalog anhand von mehr als 100 Einzelbeispielen. Zahlreiche Pläne, historische und moderne Fotos.

Sonderausgabe

34,80 € [D] | 45,70 SFR [CH]

DETAILS »

WEITERE TREFFER ANDERER VERLAGE

Hendrik van den Bussche

Die Hamburger Universitätsmedizin im Nationalsozialismus

Forschung – Lehre – Krankenversorgung

Hamburger Beiträge zur Wissenschaftsgeschichte
Band 24
Sofort lieferbar. Erschienen Mai 2014

Reimer Verlag

Welche Auswirkungen hatte der Nationalsozialismus auf das Innenleben einer medizinischen Fakultät? Am Beispiel des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf werden innerfakultäre Entscheidungsprozesse – u. a. bei der Entlassung jüdischer Hochschullehrer, bei Berufungen und Habilitationen –, Veränderungen in der Krankenversorgung – insbesondere Zwangssterilisation, »Euthanasie« und sonstige Krankentötungen –, die »rassenhygienische« Durchdringung von Forschungsprojekten und ärztlicher Ausbildung, die Anzeichen von Opposition sowie die Folgen des »Zusammenbruchs« des NS-Regimes für die Fakultät erläutert.

39,00 € [D] | 50,70 SFR [CH]

DETAILS »

Gelebte Universitätsgeschichte

Erträge jüngster Forschung – Eckart Krause zum 70. Geburtstag

Hamburger Beiträge zur Wissenschaftsgeschichte
Band Sonderband
Sofort lieferbar. Erschienen November 2013

Reimer Verlag

Die Festschrift für Eckart Krause, den Gründer und langjährigen Leiter der Arbeitsstelle für Universitätsgeschichte an der Universität Hamburg, versammelt Universitätsgeschichtliche Studien von Nachwuchshistorikerinnen und -historikern: Sie stellen bisher kaum rezipierte Quellen wie Universitätszeitungen, Magisterarbeiten und studentische Flugblätter vor, gehen langfristigen Hochschulentwicklungen nach, liefern neue Erkenntnisse zur Wissenschaft im Nationalsozialismus und untersuchen Konflikte um »1968«.

39,00 € [D] | 50,70 SFR [CH]

DETAILS »


Lesen Sie mal rein - auf Libreka!
Arnt Goede

Adolf Rein und die »Idee der politischen Universität«

Hamburger Beiträge zur Wissenschaftsgeschichte
Band 17
Sofort lieferbar. Erschienen Februar 2008

Reimer Verlag

Mit der Idee der politischen Universität lieferte der Historiker Adolf Rein der NS-Hochschulpolitik frühzeitig ein Konzept zur Gleichschaltung der Universitäten, wie er sie selbst als Rektor der Universität Hamburg von 1934 bis 1938 betrieb. Dessen ungeachtet erlangte er in den fünfziger Jahren wieder Anerkennung in der deutschen Historikerzunft.

39,00 € [D] | 50,70 SFR [CH]

DETAILS »

1-10 Treffer von 15

[1] 2