Große Titelansicht  |  Presse-Infos

Coverdatei downloaden »
Rezensionsexemplar bestellen »
Informationen für die Presse »

360 S. m. 45 sw-Abb., 17 x 24 cm, Broschur

ISBN 978-3-496-01567-3

49,00 € [D]

 

Frauen blicken auf die Stadt – Architektinnen, Planerinnen, Reformerinnen

Theoretikerinnen des Städtebaus II

Hrsg.  Katia Frey und Eliana Perotti
Sofort lieferbar. Erschienen Dezember 2018

Wie äußern sich Frauen zu Fragen des Wohnens, des sozialen Engagements oder der Stadtbegrünung?  

In dem neuen Band zum Beitrag von Frauen an der Planung von Städten sind Schriften und Projekte versammelt, die eine interdisziplinäre Auseinandersetzung mit der Stadt dokumentieren. Die Autor_innen stellen städtebauliche Positionen aus Europa, den USA und China vor.

In ausgewählten Quellentexten von der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart kommen Theoretikerinnen wie Adelheid Poninska, Sibyl Moholy-Nagy und Myra Warhaftig selbst zu Wort. Mit ihren Überlegungen zum Sozialengagement, zu Fragen des Wohnens, der Regionalplanung oder der Stadtbegrünung wird ein breites Panorama von mitunter auch kritischen Perspektiven zur Gestaltung von Städten eröffnet.
So erweitert das Buch die Geschichte der Städtebautheorie um eine wesentliche Facette.

Die Herausgeberinnen
Katia Frey ist Kunsthistorikerin in Zürich und arbeitet zum Thema Frauen in Architektur und Städtebau. Eliana Perotti ist Architektur- und Städtebauhistorikerin und lehrt und forscht am Departemen Architektur der ETH Zürich, Leitung des SNF-Projekts „Flora Ruchat-Roncati“.

Die Autor_innen
Gerald Adler, Canterbury; Katrin Albrecht, Zürich; Hilde Heynen, Löwen; Rixt Hoekstra, Deventer; Claudia Mattogno, Rom; Mary McLeod, New York; Thierry Paquot, Paris; Mary Pepchinski, Dresden; Cristina Renzoni, Mailand; Chen Ting, Singapur;

Schlagworte:
Geschichte des Städtebaus, Theorie des Städtebaus, Gender Studies, Frauenstudien, Grünplanung, Sozialgeschichte, politische Geschichte, Regionalplanung, Wohnungsbau, 19. Jahrhundert, 20. Jahrhundert, Europa, China, Adelheid Poninska, Sibyl Moholy-Nagy, Myra Warhaftig, Maria Ponti Pasolini, Wera Meyer-Waldeck, Helena Syrkus, Vittoria Calzolari, Françoise Choay, Wu Wenyuan

Das Buch gibt einen sehr guten Einblick in das Wirken der hier versammelten Architektinnen, auch wenn dadurch die authentischen Textteile der Architektinnen sehr knapp gehalten werden mussten, um den Umfang nicht zu einer vielbändigen Anthologie anwachsen zu lassen. Aber die Beschreibungen sind so angelegt, dass eine weitere Beschäftigung mit den Ursprungstexten, aus denen Auszüge veröffentlicht werden, möglich ist.
[Rainer Bohne, PlanerIn]  

Inhaltsverzeichnis und Leseprobe

Register

Produktinfo (pdf)

Theoretikerinnen des Städtebaus I


Das KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Architektur

Gender Studies

Stadt und Städtebau