Lothar Haselberger: Der Pergamonaltar und der Architekt Hermogenes

Schatten, Raum und Wahrnehmung

Licht-, Raum- und Schatteneffekte spielten eine zentrale Rolle bei der Gestaltung des Pergamonaltars sowie des hochgerühmten Artemistempels in Magnesia. Denn die Architekten der Antike hatten stets die Wirkung der Bauwerke auf den Betrachter im Blick.

Mehr zum Buch

Der Pergamonaltar und der Architekt Hermogenes




Unsere Aktuellen Empfehlungen

Sabine Kampmann

Bilder des Alterns

Bilder greiser menschlicher Körper sind besonders als Fotografien in unserer visuellen Umwelt präsent. Die Autorin untersucht, welche Rolle bekannte Bildformeln aus dem Porträt oder dem Akt für die neue Sichtbarkeit des Alters spielen. Zudem zeigt sie, wie Vorstellungen von Sexualmoral, Großelternschaft oder Generationenverhältnissen sich in den Bildern widerspiegeln.

DETAILS »

 
Thomas Will

Kunst des Bewahrens

Von der „Pflege der Alterthümer“ zur Kulturökologie – Denkmalpflege hat sich zu einer „Kunst des Bewahrens“ entwickelt, die der Modernisierung Grenzen setzen möchte. Der Autor widmet sich zentralen Themen und Diskursen an der Schnittstelle von Denkmalpflege, Architektur und Städtebau.

DETAILS »

 
Vera Beyer

Sehen im Vergleich

Vera Beyer vergleicht Blicke und Blickdispositive in der persischen und westeuropäischen Buchmalerei vom 13. bis 16. Jahrhundert anhand gemeinsamer Topoi: des Blicks auf die Schönheit Josephs, auf Alexander den Großen, auf Gott, Götzen und Träume. In der Verbindung von transkultureller Kunstgeschichte und Bildwissenschaft entwickelt sie so eine transkulturelle Blickkritik.

DETAILS »