Patrizia Munforte: Trauerbilder und Totenporträts

Nordamerikanische Miniaturmalerei und Fotografie im 19. Jahrhundert

Die Miniaturmalerei diente der nordamerikanischen Erinnerungs- und Trauerfotografie um die Mitte des 19. Jahrhunderts als wichtige materialästhetische und ikonografische Vorlage. Patrizia Munforte untersucht die Wechselbeziehungen von Porträtfotografie und -malerei in der Bildkultur Nordamerikas nach 1800.

Mehr zum Buch

Trauerbilder und Totenporträts




Unsere Aktuellen Empfehlungen

Aus Westfalen in die Südsee

Ende des 19. Jahrhunderts verbanden sich die Kolonialbestrebungen des Deutschen Kaiserreichs mit der christlichen Mission. Viele katholische Missionare gingen damals nach Ozeanien. Die Autor_innen beleuchten die katholische Missionsgeschichte in den deutschen Kolonien in Ozeanien sowie die Verflechtungen zwischen Deutschland und Ozeanien.

DETAILS »

 
Beatrix Heintze

Ein preußischer Major im Herzen Afrikas

1878/81 reiste der preußische Major Alexander v. Mechow ins heutige Angola, um den Kwango zu erkunden. Sein Tagebuch ist ein Dokument aus der Hochphase deutscher Entdeckungsreisen ins westliche Zentralafrika. Erstmals wird hier seine Expedition biographisch und kolonialhistorisch eingeordnet.

DETAILS »

 

Humboldt Lab Tanzania

In den Depots des Ethnologischen Museums Berlin befinden sich bis heute zahlreiche Objekte, die von der deutschen Kolonialmacht zwischen 1885 und 1918 in Tansania erbeutet wurden. In dem Projekt „Humboldt Lab Tanzania“ setzten sich tansanische und deutsche Wissenschaftler_innen, Kurator_innen und Künstler_innen kritisch mit einer Auswahl von Objekten auseinander.

DETAILS »